Heinrich Heine

Heines Poesie allein ist schon fast Musik. Viele tausend Vertonungen haben seine Gedichte bis heute erfahren. Und manche sind so ins allgemeine Gedächtnis eingegraben, dass eine unauflösliche Einheit von Wort und Musik entstanden ist.
Als einer dieser Glücksfälle ist die Verbindung von Heinrich Heine und Robert Schumann zu nennen. Für seinen Liederkreis op. 24 aus dem Jahr 1840 entnahm Robert Schumann die Gedichte dem ersten Zyklus des „Buches der Lieder“, das 13 Jahre zuvor erstmals erschienen war.

Und es ist ein Glücksfall für cantando-parlando, dass wir dafür die junge Sopranistin Elena Harsanyi, die Bratschistin Lara-Sophie Schmitt, die ihre Viola in Schumanns Märchenbildern zum Singen bringt gemeinsam mit dem Pianisten Toni Ming Geiger für dieses Konzert gewinnen konnten. Die drei Musiker spüren in Wort und Musik dieser glücklichen Verbindung nach. Heine, ein Glücksfall für die Musik.

Am 29.09.2019 im Haus Menden um 18 Uhr

Eintritt: 15€/ 5€ Kinder, Studierende, Schwerbehinderte
Vorverkauf an den Vorverkaufsstellen:

  • Bücherstube Sankt Augustin, Alte Heerstr.60
  • Mayersche Buchhandlung HUMA,
  • Steyler Buchhandlung

Reservierung über info@cantando-parlando.de oder 02223-907119