Michael Ende 19.3.2017

Michael Ende hat in einer nüchternen, seelenlosen Zeit die fast verloren gegangenen Reiche des Phantastischen und der Träume zurückgewonnen. Er zählt heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern und war gleichzeitig einer der vielseitigsten Autoren. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Wir wollen uns auf eine literarisch-musikalische Reise in Endes Welt der Phantasie begeben. Der Meistergitarrist Hubert Käppel nimmt uns dabei mit Gitarrenmusik mit in das Reich der Musik, die die Phantasie in ebenso großer Art und Weise anzuregen vermag. Die Texte werden gelesen von Henning Freiberg, der uns schon einmal in den Literaturkonzerten begeistern konnte.

Der in Bensberg geborene Hubert Käppel gehört zu den wenigen deutschen, international etablierten Gitarristen Durch seine außergewöhnlichen Interpretationen und seine vollendete Tongebung setzte er neue Maßstäbe und ist heute Vorbild einer ganzen Gitarristengeneration. Seit seiner Aufsehen erregenden Einspielung der 6. Klavierpartita von J. S. Bach führen ihn Konzertreisen als Solist, mit Orchester und in Kammermusikbesetzungen durch Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und Asien. Als einer der einflussreichsten Gitarrenlehrer unserer Zeit leitet Hubert Käppel an der Musikhochschule Köln eine Gitarrenklasse, aus der mehr als 80 erste Preisträger renommierter internationaler Wettbewerbe hervorgingen. “Ein Gitarrist von unerreichter Vollendung und Vorstellungskraft.”

Henning Freiberg, Rundfunk- und Hörbuchsprecher mit Moderationshintergrund aus Köln. Seine Stimme kommt oft – aber nicht immer – aus dem Radio. Manchmal auch aus dem Fernseher. Aber es geht auch ganz ohne technisches Zwischenmedium: Bei Konzerten, Lesungen, öffentlichen Veranstaltungen, sei es für den WDR, für andere Veranstalter oder bei privat organisierten Auftritten gibt’s dann sogar noch ein Gesicht dazu. Moderation und Präsentation von Klassik-Sendungen im Radio, Sprecher für die verschiedensten Produktionen in Hörfunk und Fernsehen, Mitwirkung bei öffentlichen Konzerten als Moderator, Sprecher und Rezitator. Viele Auftritte beim Trio Songuina (u. a. auch CD-Produktion „Der Zwölf-Elf hebt die linke Hand“), für die Reihe „WDR 5 liest vor“, beim Literaturmarathon während der lit.COLOGNE. Musikstudium in Münster in den Achtzigern: Flöte, Klavier, Gesang, dazu Sprecherziehung, Schauspielunterricht. Auch Musikwissenschaft, Romanistik, Geschichte. Großes Faible für Sprache, Sprechen und Literatur. Das Wort wurde immer wichtiger, seine Vermittlung zum Beruf. Denn: Da ist noch viel Musik drin!