Märchenhaftes mit Momo und Musik in Menden

Am 21.3.2017 veröffentlichte der Generalanzeiger eine schöne Konzertbesprechung vom Literaturkonzert „Michael Ende“ am 19.3. 2017 mit dem Sprecher Henning Freiberg und Hubert Käppel.

„Michael Endes wunderbar erzählte Geschichte über gesparte und verschwendete Zeit, die Einstellung zur Lebenszeit und auch die nachdenklichen Episoden über Schönheit und Werte machten die Lesung zu einem philosophischen Vortrag. Den genossen die … Zuhörer der Lesung .. sichtlich. Freiberg trug die Mendener Zuhörer mit seiner fabelhaften Stimme in die Welt Momos…. Dazu hatte der Kölner Gitarrenprofessor Hubert Käppel die passende Farbenvielfalt an Gitarrenklängen zusammengestellt. …. Ein Literaturkonzert, das Nachhall hatte. Das Zusammenwirken von Literatur und Musik bezeichnete Christine Gerwig, Vorsitzende des veranstaltenden Vereins Cantando-parlando, „als eine Herzensangelegenheit“. Den „Literaturkonzerten sonntags um 6″ zugrunde liegt das Wechselspiel von gelesenen Texten und musikalischen Intermezzi.“

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.