16. September 2018 18 Uhr: Mozart auf der Reise nach Prag

Die Harfenistin Giedre Siaulyte nimmt uns in diesem Konzert gemeinsam mit dem Sprecher Stephan Schäfer auf eine spannende Reise in die Vergangenheit. Ihr Instrument ist eines der im Konzertsaal am Seltensten zu hörenden Harfen. Ein Klangerlebnis, dass man sich nicht entgehen lassen sollte!

Im Herbst 1787 reist Wolfgang Amadeus Mozart mit seiner Gattin Konstanze nach Prag zur Uraufführung seiner Oper „Don Giovanni“. Mörike entwirft in seiner Novelle rund um eine rein fiktive Begegnung ein Bild des großen Komponisten und seiner Zeit.

Im Wechsel mit den Textpassagen erklingt Musik auf der sogenannten “Josef-Häussler-Harfe”: einem Nachbau des Instruments, auf dem der böhmische Harfenist Josef Häussler einer Anekdote zufolge 1787 Mozart in Prag verblüffte und auf dessen Wunsch ein mozartsches Thema variierte.

Mörike schrieb die Novelle „Mozart auf der Reise nach Prag“ zum hundertsten Geburtstag des von ihm hochverehrten Komponisten. Sie zählt zu den berühmtesten Musiker-Novellen der Literaturgeschichte.

Karten gibt es im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.