Tangogeschichten 26.11.2017

Literaturkonzert für Tangofreunde mit anschließender Milonga

Der argentinische Tango ist »ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann«, wie es einmal Enrique Santos Discépolo, einer der berühmtesten Tangotexter, formuliert hat. Er drückt ein Lebensgefühl aus und rührt an die Sehnsüchte und Bedürfnisse der Menschen. Etwa 130 Jahre nach seiner Entstehung ist er immer noch aktuell und lebendig, ein Beleg für seine enorme Universalität. Die Kultur des Tangos besteht aus der einizigartig en Mischung von Musik, Text und Tanz. Wir wollen Sie auf eine fesselnde Reise durch die Geschichte des Tangos mitnehmen.

Ab 16.45h Kostenlose Schnupperstunde beim Tanzpaar Susanne und Harald. Um Voranmeldung wird gebeten bei susanne@tangobuehne.de

Im Anschluss findet eine Milonga statt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tangogeschichten 26.11.2017

Literaturkonzert Heinrich Böll Irisches Tagebuch 15.10.2017

ZUM 100. GEBURTSTAG VON HEINRICH BÖLL IN 2017: 

 „Irisches Tagebuch“ – literarisch-musikalische Grüße von der grünen Insel

 Stephan Schäfer: Lesung (Heinrich Böll)

Giedrė Šiaulytė: Keltische Harfe (irische Traditionals)

Plakat Heinrich Böll

 Heinrich Böll stattete mit diesen Aufzeichnungen den Dank ab an eine Landschaft und ihre Menschen, denen er sich seit seinem ersten Besuch auf der Insel im Jahr 1954 wahlverwandtschaftlich verbunden fühlte.

Dabei vermittelt Böll in der Beschreibung persönlicher Begegnungen einen teils schwermütigen, jedoch durchweg positiven Eindruck von Irland und den Iren.

Dank Bölls liebevollem Erzählstil gewinnen in den kurzen Episoden Landschaft, Verhältnisse und Bewohner Kontur und prägen sich ein.

Die „Stuttgarter Zeitung“ schrieb beim Erscheinen des Buches 1957: „Das Geheimnis dieses Buches, des liebenswertesten Buches von Heinrich Böll, ist, dass kaum ein Wort über die verzwickte Ökonomie und die noch verzwicktere Geschichte dieses kleinen Staates gesagt wird und dass dennoch das ganze Irland in diesem Tagebuch eingefangen zu sein scheint.“

Umrahmt wird die Lesung auf der keltischen Harfe, die durch die renommierte Konzertharfenistin Giedrė Šiaulytė (Litauen) mit hoher Virtuosität und Leidenschaft für dieses urtümliche, mystische Instrument zum Klingen gebracht wird.

15.10.2017 18 Uhr

Haus Menden, An der Alten Kirche 3, Sankt Augustin

Eintritt 18€/ 13€ erm. , Kinder bis 12 Jahre frei

Vorverkauf : Bücherstube Sankt Augustin, Alte Heerstr.60, Mayersche Buchhandlung HUMA, Steyler Buchhandlung, Buchhandlung R2, Holzgasse 45, Siegburg

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Literaturkonzert Heinrich Böll Irisches Tagebuch 15.10.2017

3.9.2017 Der Teufelstriller – Geschichten rund um die Geige

3.9.2017 18 Uhr                                  

Haus Menden, An der Alten Kirche 3, Sankt Augustin

Ronja S Putz

„Der Teufelstriller – Geschichten rund um die Geige“

Um kaum ein anderes Instrument ranken sich so viele obskure Sagen und Geschichten. Die Violine hat etwas Magisches, Unbegreifliches und war deshalb immer schon nicht nur Subjekt für die großen Komponisten, sondern auch die Protagonistin in großer Literatur. Hermann Hesse und Thomas Mann widmeten ihr Gedichte und Romane und  Augenzeugen berichteten, wie Paganini seine Zuhörer in den Bann zog.

Ronja Sophie Putz unterstreicht mit ihrem Spiel den Verdacht, dass da eine höhere Macht am Werk ist.

Ronja Sophie Putz Solo Violine, Irena Wachendorff, Lesung

Musik von J.S. Bach, Paganini, Ysaie u.a.,

Texte von Hermann Hesse, Thomas Mann u.a.

Eintritt 18€/ 13€ erm. , Kinder bis 12 Jahre frei

Vorverkauf : Bücherstube Sankt Augustin, Alte Heerstr.60, Mayersche Buchhandlung HUMA, Steyler Buchhandlung, Buchhandlung R2, Holzgasse 45, Siegburg

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 3.9.2017 Der Teufelstriller – Geschichten rund um die Geige